Tierpsychologie in der Katzenhaltung

       

Bedeutung der Tierpsychologie in der heutigen Katzenhaltung

Katzen haben uns Menschen schon seit der Zeit alter Hochkulturen fasziniert.

Durch die Domestikation durch den Menschen betrachtet man sie heute als Begleiter, engsten Freund oder Familienmitglied. Studien haben ergeben, dass Katzen der Psyche des Menschen besonders in Krisensituationen gut tun.

Katzenhalter fühlen sich weniger verlassen und einsam. Sie erleben die Anhänglichkeit und Treue der Katze als tröstlich und können im Umgang mit ihrem Tier entspannen und Stress abbauen.

Die Erziehung und Therapie von Katzen unterscheidet sich grundlegend von der von Hunden. Eine dem Hundetrainer entsprechende Tätigkeit findet sich daher bei Katzen nicht. Im Vordergrund der Verhaltensberatung stehen die Beurteilung des Verhaltens nach ethologischen Gesichtspunkten sowie eine Therapie durch entsprechende Umweltveränderungen und therapeutische Behandlungsmethoden.

Sie benötigen dringend Hilfe im Zusammenleben mit Ihrer Katze oder Ihren Katzen…

  • Ihre Samtpfote zeigt plötzlich oder auch schon länger Verhaltensstörungen oder gestörtes Verhalten…
  • Eine organische Erkrankung wurde vom Tierarzt ausgeschlossen und Sie finden trotzdem keine Antworten…

Ihre Katze zeigt zum Beispiel folgendes Verhalten:

  • Harn- und oder Kotabsatz außerhalb der Katzentoilette
  • Angst
  • Aggressives Verhalten
  • Unerwünschtes Jagdverhalten gegenüber Menschen und Artgenossen
  • Kratzen
  • Aufmerksamkeitsforderndes Verhalten
  • Stereotypien

Trauen Sie sich, mich zu kontaktieren und meine professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ein Gespräch wirkt oft schon Wunder, da man oft mit Katzen-Problemen ganz alleine da steht.

Ich möchte dabei behilflich sein, dass Sie wieder in Glück und Harmonie mit Ihrem Stubentiger zusammen leben können.

Weiters biete ich Ihnen auch meine Hilfe in an bei:

  • Rat und Anschaffung einer Katze und Zweitkatze
  • Umzug mit Katze
  • Begleitung zum Tierarzt (Kosten lt. Absprache)
  • Rassenberatung
  • Zusammenführung einer oder mehrerer Katzen/junger und alter Katzen
  • Freigänger oder Wohnungskatze
  • Grundausstattung im Katzenhaushalt
  • Bach-Blüten-Therapie
  • Mykotherapie/Vitalpilze
  • Farblichttherapie