Ernährung

      

DER SPEISEZETTEL DER STUBENTIGER

Bei der Fütterung werden besonders häufig Fehler gemacht, nicht nur beim WAS, sondern auch beim WIE. Es ist aber auch zu verwirrend: Futtermittelhersteller, Katzentanten, Züchter, die Hausfrau von nebenan, alle geben sie gute Ratschläge, nur sind diese verschieden, zum Teil sogar widersprüchlich.

Zuerst einmal das Wichtigste: Unsere Katzen sind Fleischfresser, reine Fleischfresser! Dies ist die Basis, eine Tatsache, und sie ist unumgänglich, wenn wir wollen, dass unsere Katzen gesund ernährt werden und gesund bleiben sollen.

Die Ernährung ist immer die Basis für Gesundheit, ein gutes Immunsystem, für körperliche Robustheit oder Anfälligkeit, für ein schönes glänzendes Fell, gesunde Organe und nicht zu vergessen, für die Psyche unserer Katzen.

Trockenfutter ist überhaupt die ungesündeste und unnatürlichste  Ernährung für unsere Katzen und kann zu diversen Beschwerden führen, wie Harngries/Struvit, Hautbeschwerden, Allergien, Niereninsuffizienz, Gelenksprobleme, Übergewicht uvm.

Je gesünder wir unsere Katzen ernähren, umso gesünder wird unsere Katze selber auch sein.

Gesund ernähren heißt FLEISCH füttern, rohes Fleisch füttern!

Die Rohfleischfütterung – BARFEN – ist artgerecht und gesund für unsere Stubentiger.

Man kann es den Katzen ansehen, wieviel Freude sie plötzlich beim fressen haben, sie sind vitaler und sind länger beschäftigt. Lassen Sie sich von BARF-Gegnern nicht abhalten und beeinflussen und überzeugen Sie sich selbst, Ihre Katze wird es Ihnen mit Gesundheit und Ausgeglichenheit DANKEN!

Ich berate Sie gerne zum Thema Fleisch-Fütterung und bin auch bei der Futterumstellung behilflich. Wenn Sie es wünschen, komme ich gerne zu Ihnen nach Hause und wir können mit Ihrer Samtpfote gemeinsam einen Futterplan erstellen.

Gerne können Sie mich auch in unserem Barf-Shop in Straß besuchen!